Fr. 05. Jun. 2015 ab 20:30 Uhr
Crippled Black Phoenix
Artists: Live: Crippled Black Phoenix (GB) – Marblewood (CH) – Orgaan (CH) - Shivas Nat (DK)
Musikstil: Psychedelic Rock
Veranstalter: Taliesyn Production
Facebook: Leute einladen
Preis: CHF 28.- Starticket

Türöffnung: 20:30
Orgaan: 21:00
Marblewood: 22:00
Crippled Black Phoenix (GB): 23:00
Shivas Nat (DK): 00:45

CRIPPLED BLACK PHOENIX (GB)
2004 als Ableger von Mogwai durch Justin Greaves gegründet, stehen CBP für cineastische Klangkonstrukte und Endzeitballaden, welche sich schwer in musikalische Kategorien einordnen lassen. Post- und Progrock sind rauszuhören, eine Prise New-Metal und immer wieder wunderschöne sphärische Parts, die einem an die Pink Floyd der 70er-Jahre erinnern. Wir freuen uns sehr die Band für ein Exklusivkonzert in der Schweiz begrüssen zu dürfen.

SHIVAS NAT (DK)
Das dänische Quartett bewegt sich in einer Welt aus Blues, Garage und psychedelischem Rock. Der druckvolle Sound reisst den Zuhörer sofort in die Zeit späten 60er/frühen 70er Jahre; es wird durchgepowert - von Anfang an. Treibende Rhythmen, echoende Stimmen, Orgeleinsätze und gewaltige Soli zünden ein psychedelisches Feuerwerk. Trotz erdigem Retro-Sound beweist die Band mit dem eigenständigem Songwriting und ihren instrumentalen Qualitäten, dass sie ihren eigenen Weg gefunden hat.

ORGAAN
Ursprünglich als lose Jamband "Freevolution" bekannt geworden, schafften es die Musiker mit der Gründung von ORGAAN, die sonst so flüchtige Psychedelik in eine fest Form zu giessen. Die hervorragend strukturierten Songs, die sich irgendwo zwischen Frank Zappa und Porcupine Tree bewegen, kontrastieren live mit einer exzessiven Energie, wie man sie sonst nur von Bands wie den Doors oder Led Zeppelin kennt.  

MARBLEWOOD
Die Gastgeber des Abends, MARBLEWOOD, haben mit ihrem ersten selbstbetitelten Album ein stilsicheres Händchen für eine zeitlose Verbindung von schweren düsteren Riffs, atmosphärischer Psychedelia und erdigem Blues bewiesen. Gerade weil sie nicht versuchen, auf Biegen und Brechen retro zu wirken, schaffen sie es, die Seele handgemachter Rockmusik authentisch im 21. Jahrhundert wiederzubeleben.

Zurück